Werner Goller vor Wasserfall

Wasserfälle sind gut für Immunsystem und Allergiker

Wer sich in unmittelbarer Nähe eines Wasserfalls aufhält, tut aktiv etwas für seine Gesundheit, haben österreichische Forscher bewiesen. Zurückgeführt wird dies auf die hohe Konzentration an negativen Luftionen in der Umluft des Wasserfalls. Sie stimuliert nicht nur das Immunsystem, sondern verringert auch die Anfallshäufigkeit bei Allergikern und Asthmatikern.

In der Natur werden diese Ionen durch kosmische Strahlung und radioaktive Quellen im Boden und in der Luft, durch elektrische Entladungen oder kurzwelliges UV-Licht erzeugt. Abhängig vom Standort findet man in der Atemluft etwa 300 bis 3.000 Ionenpaare pro Kubikzentimeter, in unmittelbarer Wasserfallsnähe werden Werte bis 70.000 gemessen. Hier mehr Informationen dazu.

Die Studien wurden an den Krimmler Wasserfällen im Nationalpark Hohe Tauern durchgeführt und könnten im Zuge eines Wegausbaus zum Celar Wasserfall, welcher bis dato touristisch überhaupt noch nicht verwertet wurde, für unsere Region positiv genutzt werden.

Wasserfall – Windenergie – Stromproduktion

Damit aber nicht genug: Wer sich jemals an den Fuß eines größeren Wasserfalls begeben hat, weiß,  mit welcher Kraft der daraus entstehende Wind einem dort entgegen bläst.

Diese ständig verfügbare Windenergie könnte ganz einfach dazu genutzt werden, um die umliegenden Almhütten mittels Windkraft mit sauberem Strom zu versorgen. 24 Stunden verfügbar und ganz ohne Druckrohrleitungen!

Der überschüssige Strom könnte weiter dazu genützt werden, um den Wasserfall nachts dezent in den verschiedensten Farben auszuleuchten. Ferner wäre in weiterer Folge eine kostenlose Ladestation für E-Biker im Bereich des hinteren Kristeinertales im Hinblick auf die zukünftigen Trends in der Elektromobilität leicht und sinnvoll umzusetzen. Ohne einen Wassertropfen abzuzweigen, nur mit der begleitenden Energie des Windes! Mit der Realisierung eines solchen Projektes könnten wir nicht nur österreichweit ein Alleinstellungsmerkmal vorweisen und uns als nachhaltige Tourismusregion weiter etablieren.

Idee, Bild und Bearbeitung: Werner Goller, Juni 2015

 

 

 

 

Share Button

Ein Gedanke zu „Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärst Sie sich damit einverstanden.

Schließen