Neuer Wasserfallweg im Kristeinertal bei Anras


Ein Naturprojekt in Anras wurde im Frühjahr 2016 nun zur Realität: Im hinteren Kristeinertal befindet sich der Wasserfall Celar, der vom Almgebiet Celar unmittelbar unterhalb der Gölbnerblickhütte in mehreren Stufen rund 120 Meter hinunter ins Kristeinertal fällt. Entlang dieses Wasserfalles entstand nun ein neuer Steig mit einer Höhendifferenz von rund 160 Metern und einer Steiglänge von 850 Metern. Von zwei Aussichtsplattformen in Bachnähe haben Besucher einen guten Ausblick auf die Wasserfälle.

Der neue Steig beginnt direkt an der Forststraße im Kristeinertal, nach der Bienen-Aufzuchtstation. Die Höhendifferenz beträgt 160 Meter. Zwei Plattformen geben spektakuläre Ausblicke auf das hinabstürzende Wasser. Holzstiegen, an ausgesetzten Stellen ergänzt durch Zäune, sichern den Aufstieg, der eine knappe halbe Stunde dauern kann. Schließlich erreicht man die Gölbnerblickhütte auf 1842 Metern Seehöhe.

Für Urlauber und Einheimische gleichermaßen sei ein weiterer Mosaikstein im Erholungsraum Osttirol geschaffen worden, meinte TVB-Obmann Franz Theurl. Im Vergleich zu den vergangenen drei Jahrzehnten seien in den letzten fünf Jahren enorme Summen in die Errichtung und den Erhalt des Outdoor- und Wanderbereiches in Osttirol geflossen.

Celar Wasserfall Schaupfad

Share Button
Celar-Wasserfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärst Sie sich damit einverstanden.

Schließen