Gefährdete Haustierrassen

Die Österreichische Landgans

Mit der Konzentration der Gänsehaltung auf Hochleistungsrassen in den großen Mast- und Zuchtbetrieben  des  ehemaligen Ostblocks kam die ländliche Gänsehaltung in Österreich aus der Mode. Die typische Österreichische Landgans ist weiß oder grau gescheckt und besticht durch gute Lege-, Brut- und Aufzuchteigenschaften, Robustheit und Leichtfuttrigkeit, starken Familien- und Wachtrieb, beste Marschqualität und Weidefähigkeit. Die Tiere vermehren sich problemlos und selbstständig. Gewicht: rund 4 bis 6 kg.

 

Die Österreichische Haubenente

Die Rasse ist eine Mutationsform der gewöhnlichen Landente. Die mit einer Federhaube am Kopf geschmückten Haubenenten sind seit langem bekannt und existieren seit vielen hundert Jahren. Die Enten sind sehr robust, wohlschmeckend und recht gute Eierleger. Sie sind lebhafte, eifrige und zutrauliche  Futtersucher, die ihre Jungen problemlos aufziehen.  Gewicht: ca. 2 bis 2,5 kg. (dp)

 

Beitrag und Video: Dr. Robert Perfler
Share Button
Gefährdete Haustierrassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärst Sie sich damit einverstanden.

Schließen